Systematik der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte, Ausgabe 2021 (SEA 2021)




0443 Abwasserentsorgung

Abwasseranlagen bestehen meist aus einem unterirdischen Fördersystem meist
mittels Wasser, das speziell der Ableitung von Abwasser aus Wohnhäusern,
gewerblichen Gebäuden und Industrieanlagen an Kläranlagen oder Deponien
mithilfe von Rohren oder anderen Leitungen dient.
Sie sind Teil eines Gesamtsystems, das als Abwassersystem oder Kanalisation
bekannt ist. Abwasser kann behandelt werden, um die Wasserverschmutzung vor der
Einleitung in Oberflächengewässer zu reduzieren.
Abwasseranlagen für gemischte städtische Siedlungen (einschl. Gewerbeund
Industriegebiete) befördern kommunales Abwasser aus all diesen Quellen,
einschl. Oberflächen- und Niederschlagswasser.
Trennsysteme transportieren ausschließlich Abwasser. In Gemeinden mit Abwasserleitungen
kann eine separate Regenwasserkanalisation Oberflächenabflusswasser
direkt in Oberflächengewässer ableiten.
Trennsysteme unterscheiden sich von kombinierten Kanalisationssystemen,
die Abwasser und Oberflächenabflusswasser in einem System ableiten.
Trennsysteme werden oft bevorzugt, da durch sie große Mengen kombinierter
Abwasserströme vermieden werden.
In bestimmten Situationen können kombinierte Kanalisationssysteme jedoch Vorteile
bieten und Kosten reduzieren.
Einfache Abwassersysteme sind sanitäre Einrichtungen, bei denen Fäkalien vor Ort
gesammelt oder entsorgt werden.
Normalerweise werden in diesen Systemen Fäkalien u.a. Stoffe in einer Klärgrube
oder einer Komposttoilette gesammelt. Sie sollen auf hygienische Weise verhindern,
dass Menschen mit menschlichen Fäkalien in Kontakt geraten.

Gegenüberstellung

Keine Daten gefunden
 

Stichwörter

Keine Daten gefunden

3Klassen

Zur Standardansicht wechseln Standardansicht