Klassifikation der Berufe, Ausgabe 2010 – überarbeitete Fassung 2020 (KldB 2010, V. 2020)




1142 Berufe in der Fischerei

Inhalt:


Angehörige dieser Berufe fangen in Flüssen, Seen oder im Meer Fische und Schalentiere, bereiten sie für den Verkauf vor und verkaufen sie. Sie analysieren Fang- und Verarbeitungsmethoden, entwickeln diese weiter oder sind in der Beratung tätig.
Aufgaben, Tätigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten, üblicherweise:


passende Fanggeräte wie Zugnetze, Reusen oder Stellnetze auswählen, vorbereiten und ausbringen 


Fang einholen, maschinell sortieren, den Fang im Hafen entladen und die Qualität prüfen 


optimale Lagerung, Verarbeitung und Vermarktung des Fangs planen und koordinieren 


Boote, Netze, Reusen und technische Geräte kontrollieren, reinigen und reparieren 


Fischbestand und Gewässer pflegen, ggf. Schutzmaßnahmen einleiten 


Fischwanderung und Laichgebiete beobachten und Fischbetriebe zur optimalen Auslastung der Flotte beraten 


seemännische Arbeiten ausführen, z. B. Boot vorbereiten und handhaben, Ankermanöver ausführen, Schiff trimmen, Lecks abdichten
Die Systematikposition umfasst folgende Unterpositionen:


11422 Berufe in der Fischerei – fachlich ausgerichtete Tätigkeiten


11423 Berufe in der Fischerei – komplexe Spezialistentätigkeiten


11424 Berufe in der Fischerei – hoch komplexe Tätigkeiten
Nicht einzubeziehende Positionen:


1110 Berufe in der Landwirtschaft (ohne Spezialisierung)


1151 Berufe in der Nutztierpflege


1152 Berufe in der Haus- und Zootierpflege
SchlüsselTitel
1110Berufe in der Landwirtschaft (ohne Spezialisierung)
1151Berufe in der Nutztierpflege
1152Berufe in der Haus- und Zootierpflege

Gegenüberstellung

Keine Daten gefunden
 

Stichwörter

Keine Daten gefunden

Kurztitel

Berufe in der Fischerei

4Berufsuntergruppe

Zur Standardansicht wechseln Standardansicht