Klassifikation der Berufe, Ausgabe 2010 – überarbeitete Fassung 2020 (KldB 2010, V. 2020)




243 Metalloberflächenbehandlung

Inhalt:


Angehörige dieser Berufe übernehmen Aufgaben in der Oberflächenbehandlung von metallischen Teilen sowie von Kunststoffen in vollautomatisierten Fertigungsanlagen.
Aufgaben, Tätigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten, üblicherweise:


metallische Überzüge auf Metall- und Kunststoffprodukten mittels chemischer, elektrochemischer, elektrischer und physikalischer Verfahren herstellen 


Metallteile härten und glühen, Korrosionsschutzmaßnahmen an Beton- und Stahlbetonbauten sowie an Stahl- oder Metallkonstruktionen planen und ausführen 


schützende Oberflächen durch galvanische und außenstromlose (chemische) Metallabscheidung und durch Beschichten, z. B. mit Kupfer, Chrom oder Nickel, herstellen 


Fertigungsprozesse eines galvanischen Betriebes, einer galvanischen Abteilung in der Metall verarbeitenden Industrie oder der Leiterplattenfertigung planen, überwachen und steuern 


Qualitätskontrollen durchführen, Niederschläge auf Haftfestigkeit, Härte sowie Leitfähigkeit überprüfen, gegebenenfalls Werkstücke nachbehandeln 


bei der Entwicklung neuartiger Veredelungsverfahren mitwirken
Die Systematikposition umfasst folgende Unterpositionen:


2430 Berufe in der Metalloberflächenbehandlung (ohne Spezialisierung)


2438 Berufe in der Metalloberflächenbehandlung (sonstige spezifische Tätigkeitsangabe)


2439 Aufsichtskräfte – Metalloberflächenbehandlung
Nicht einzubeziehende Positionen:


242 Metallbearbeitung


244 Metallbau und Schweißtechnik


245 Feinwerk- und Werkzeugtechnik
SchlüsselTitel
242Metallbearbeitung
244Metallbau und Schweißtechnik
245Feinwerk- und Werkzeugtechnik

Gegenüberstellung

Keine Daten gefunden
 

Stichwörter

Keine Daten gefunden

Kurztitel

Metalloberflächenbehandlung

3Berufsgruppe

Zur Standardansicht wechseln Standardansicht