Klassifikation der Berufe, Ausgabe 2010 – überarbeitete Fassung 2020 (KldB 2010, V. 2020)




261 Mechatronik und Automatisierungstechnik

Inhalt: Angehörige dieser Berufe planen, konstruieren und installieren rechnergesteuerte Anlagen, wie Industrieroboter, Fertigungsstraßen, Verkehrsanlagen oder Systeme der Gebäudetechnik sowie mechatronische Systeme und Komponenten, programmieren und warten diese.
Aufgaben, Tätigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten, üblicherweise:
● Automatisierungssysteme entwickeln, z. B. für die Verfahrens- und Prozesstechnik, die Verkehrsleittechnik und die Gebäudetechnik 
● mechatronische Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Überwachungseinrichtungen entwickeln und programmieren, mechatronische Gesamtsysteme analysieren, dazu z. B. Fuzzy Control, neuronale Netze oder Expertensysteme einsetzen 
● Konstruktionszeichnungen unter Angabe von Maßen, Toleranzen und Bearbeitungszeichen und in unterschiedlichen Darstellungen mittels Konstruktionssoftware anfertigen
● Anlagen und Komponenten herstellen, montieren und vernetzen, dazu Sensoren, Leiteinrichtungen, Maschinen- und Prozesssteuerungen sowie Antriebe installieren, Sollwerte einstellen
Die Systematikposition umfasst folgende Unterpositionen:
2611 Berufe in der Mechatronik
2612 Berufe in der Automatisierungstechnik
2619 Aufsichtskräfte – Mechatronik und Automatisierungstechnik
2610 Berufe in der Mechatronik und Automatisierungstechnik (ohne Spezialisierung)
Nicht einzubeziehende Positionen:
251 Maschinenbau- und Betriebstechnik
262 Energietechnik
263 Elektrotechnik
431 Informatik
SchlüsselTitel
251Maschinenbau- und Betriebstechnik
262Energietechnik
263Elektrotechnik
431Informatik

Gegenüberstellung

Keine Daten gefunden
 

Stichwörter

Keine Daten gefunden

Kurztitel

Mechatronik und Automatisierungstechnik

3Berufsgruppe

Zur Standardansicht wechseln Standardansicht