Klassifikation der Berufe, Ausgabe 2010 – überarbeitete Fassung 2020 (KldB 2010, V. 2020)




3216 Berufe im Gerüstbau

Inhalt:


Angehörige dieser Berufe bauen nicht dauerhafte Gerüste, Bühnen, Tribünen oder Podien aus Metall, Holz oder anderen Werkstoffen auf und ab.
Aufgaben, Tätigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten, üblicherweise:


Baustellen einrichten und sichern, z. B. Material und Geräte auswählen, verladen und vor Gerüstarbeiten Absperrungen aufstellen 


Arbeits- und Schutzgerüste auf- und abbauen sowie ordnungsgemäß sichern, z. B. Gerüstteile montieren, Gerüst aussteifen und verankern 


Traggerüste aufbauen, z. B. lastverteilende Unterlagen auf dem Baugrund einsetzen, Gerüstkonstruktionen errichten 


Zugänge zu Bühnen, Tribünen und Podien, wie z. B. Treppen und Leitern, anbringen 


Fassaden und Dachkonstruktionen warten, Reinigungs- und Reparaturarbeiten in großer Höhe durchführen 


Qualität der durchgeführten Arbeit überprüfen und sicherstellen 


Gerüstbauteile überprüfen und warten, z. B. auf Materialermüdung untersuchen
Die Systematikposition umfasst folgende Unterpositionen:


32162 Berufe im Gerüstbau – fachlich ausgerichtete Tätigkeiten
Nicht einzubeziehende Positionen:


2441 Berufe im Metallbau


3332 Berufe in der Zimmerei
SchlüsselTitel
2441Berufe im Metallbau
3332Berufe in der Zimmerei

Gegenüberstellung

Keine Daten gefunden
 

Stichwörter

Keine Daten gefunden

Kurztitel

Berufe im Gerüstbau

4Berufsuntergruppe

Zur Standardansicht wechseln Standardansicht