Klassifikation der Berufe, Ausgabe 2010 – überarbeitete Fassung 2020 (KldB 2010, V. 2020)




4130 Berufe in der Chemie (ohne Spezialisierung)

Inhalt:


Angehörige dieser Berufe wirken bei der Herstellung chemischer Erzeugnisse mit, bedienen Maschinen und Anlagen, verpacken die Produkte, nehmen und untersuchen Proben oder führen Forschungsprojekte durch und wirken bei der Umsetzung der Ergebnisse in die Produktion mit.
Aufgaben, Tätigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten, üblicherweise:


aus organischen und anorganischen Rohstoffen chemische Erzeugnisse, wie z. B. Farben, Pflanzenschutzmittel, Waschmittel, Baustoffe oder Wirkstoffe für Arzneimittel, herstellen 


chemische Laborversuche durchführen bzw. bei der Vorbereitung mitwirken, z. B. die benötigten Materialien und Geräte zusammenstellen und warten 


Qualität der chemischen Erzeugnisse kontrollieren, z. B. Messungen vornehmen, Proben ziehen und untersuchen 


Stoffe und Synthesewege, z. B. für Farben, Pflanzenschutzmittel, Waschmittel, Baustoffe oder Wirkstoffe für Arzneimittel, entwickeln 


Forschungsergebnisse aus chemischen Laborversuchen auf den Betriebsmaßstab übertragen 


an Forschungsprojekten mitwirken, die Einsatzmöglichkeiten neuer Verfahren wie der Nanotechnologie in der Chemie erforschen
Die Systematikposition umfasst folgende Unterpositionen:


41303 Berufe in der Chemie (ohne Spezialisierung) – komplexe Spezialistentätigkeiten


41304 Berufe in der Chemie (ohne Spezialisierung) – hoch komplexe Tätigkeiten

Gegenüberstellung

Keine Daten gefunden
 

Stichwörter

Keine Daten gefunden

Kurztitel

Berufe in der Chemie (o.S.)

4Berufsuntergruppe

Zur Standardansicht wechseln Standardansicht