Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken, Ausgabe 2019 (GP 2019)



Das Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken, Ausgabe 2019 (GP 2019), dient dazu, Daten über produzierte Güter aus den Bereichen Bergbau, Gewinnung von Steinen und Erden und Verarbeitendes Gewerbe nachzuweisen. Derartige Informationen werden unter anderem von den Unternehmen und der Wissenschaft benötigt, um Absatzmärkte und Marktchancen analysieren und beurteilen zu können. Die Verknüpfung mit dem Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik (WA) eröffnet darüber hinaus die Möglichkeit, produktions- und außenhandelsstatistische Daten zu vergleichen, um beispielsweise die Inlandsverfügbarkeit von Produkten zu ermitteln oder die Importabhängigkeit bestimmter Gütermärkte zu analysieren. Darüber hinaus kann das GP 2019 in seinem Erfassungsbereich prinzipiell bei der inhaltlichen Abgrenzung der Wirtschaftszweige der Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ 2008), helfen. Zu den Gütern, die vom GP erfasst werden, gehören neben den (transportierbaren) Waren auch die so genannten Industriellen Dienstleistungen (Montagen, Reparaturen, Instandhaltungen und Veredlungen). Die Gliederung des GP 2019 wurde auf der Grundlage der Liste von Produkten für eine Europäische Produktionsstatistik (PRODCOM-Liste, Ausgabe 2018) unter intensiver Beteiligung von Datennutzern und Datenproduzenten in Verwaltung, Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft geschaffen. Soweit es für nationale Zwecke erforderlich war, wurden dabei die achtstelligen PRODCOM-Positionen weiter untergliedert (Neunsteller). Als Ergebnis ist ein hierarchisch gegliedertes GP 2019 mit 29 zweistelligen Güterabteilungen, 104 dreistelligen Gütergruppen, 245 vierstelligen Güterklassen, 595 fünfstelligen Güterkategorien, 1584 sechsstelligen Güterunterkategorien und 5073 neunstelligen Güterarten entstanden, die eine statistische Zuordnung der produzierten Waren und industriellen Dienstleistungen erlaubt. Den Güterarten sind die eigentlichen Meldenummern zugeordnet, nach denen die Unternehmen und Betriebe zur Produktionserhebung Bericht erstatten. Das GP 2019 findet ab Januar 2019 Anwendung und ersetzt die Ausgabe 2009 (GP 2009).
12.10.2018 00:00:00 (GMT+0200)
20.04.2022 18:08:50 (GMT+0200)
20.04.2022 18:08:50 (GMT+0200)
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2012
Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet.
Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt
Herausgeber: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden,
Referat "Klassifikationen", Tel.: 0611/75-4872
E-Mail: klassifikationen@destatis.de
Meuser, Anton


Export Klassifikation

Die Exportdateien sind im ZIP-Format komprimiert und enthalten Angaben zum Eigentümer sowie zum Copyright. Die Exportdateien werden bei Bedarf aktualisiert, bitte beachten Sie das Aktualisierungsdatum im Dateinamen. Die Inhalte der verschiedenen Dateien werden auf der Hilfeseite erläutert.
PDFXML (Claset)XML (Genericode)CSV *)XLS (Excel)
Klassifikation komplettPDF-Datei herunterladen
7159kB
XML-Datei herunterladen
1922kB
CSV-Datei herunterladen
1545kB
Excel-Datei herunterladen
3122kB
Gliederung mit ErläuterungenXML-Datei herunterladen
468kB
XML-Datei herunterladen
330kB
CSV-Datei herunterladen
266kB
Excel-Datei herunterladen
767kB
GliederungXML-Datei herunterladen
285kB
CSV-Datei herunterladen
192kB
Excel-Datei herunterladen
413kB
StichwörterXML-Datei herunterladen
1430kB
CSV-Datei herunterladen
775kB
Excel-Datei herunterladen
1277kB
GegenüberstellungXML-Datei herunterladen
236kB
CSV-Datei herunterladen
312kB
Excel-Datei herunterladen
664kB
*) Die CSV-Exportdateien liegen in UTF-8-Kodierung mit Byte Order Mark (BOM) vor. Bitte beachten Sie, dass es bei der Verwendung der Dateien mit einem Tabellenkalkulationsprogramm zu unbeabsichtigten Ersetzungen kommen kann! Zur Nutzung mit einem Tabellenkalkulationsprogramm eignen sich die Exportdateien im XLS-Format.